Geschichten#2

Es folgt eine unerwartete Winterpause … Die Dogs verkriechen sich für drei Monate zurück in den Proberaum bevor sie im neuen Jahr erneut auf heimischen Bühnen stehen werden … Das Songwriting schreitet voran und bald schon soll das Studio wieder nach ihnen rufen … Ein paar Gigs folgen im Frühjahr 2015, Dogteils wird promoted und der sehnsüchtig erwartete Sommer steht schon bald vor der Tür … Neben einigen Headliner-Shows hat man sie in den Jahren zuvor bereits als Support auf Tolo Marton, Steve Payne und Andreas Kümmert losgelassen … Im Sommer 2015  stehen sie dann endlich mit The Brew auf der Bühne des legendären Kultfestivals Moosenmättle Open Air … Das erste Festival und die Dogs haben Blut geleckt … Am folgenden Tag verschlägt es die Dogs ins Studio …  Dieses Mal haben sie sich dafür entschieden die Aufnahmen für die zweite Platte in den Spitalkeller nach Offenburg zu verlegen …  Der alte Gewölbekeller soll sie inspirieren … soll sie experimentieren lassen … die einzigartige Akustik des Raumes soll zur Geltung kommen …  Am ersten Tag wird nach dem Aufbau der erste Song eingespielt … Ein ordentliches Tempo wird vorgelegt und innerhalb der nächsten Woche ist alles im Kasten …  Fehlen nur noch die Vocals und Backing Vocals … Werden im Herbst eingesungen … Die Scheibe soll 2016 raus und die Release-Party erneut im KiK Offenburg stattfinden … Derweil nimmt das Booking seinen Lauf … Mal sehen auf welche Bühnen sie es dieses Jahr verschlägt …